Gemeinde Ankum

Hauptstr. 27
49577 Ankum
Telefon: 05462 / 74740
Fax: 05462 / 74 74 20

Firmenprofil

Der Name „Ainghem“ (Ankum) wurde in einer Urkunde Kaiser Ottos II. am 29.10.977 genannt und kann daher auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken, obwohl die zahlreichen Stein- und Hügelgräber im Gemeindegebiet Ankums von einer Besiedlung in der Steinzeit, und damit weit vor der ersten urkundlichen Erwähnung, Zeugnis geben.

Von Ankum aus erfolgte gegen 800 die Christianisierung des Osnabrücker Nordlandes, dem sogenannten Farngau, so dass aus diesem Zweck bereits frühzeitig eine Kirche errichtet wurde. Eine dem hl. St.-Nikolaus geweihte Kirche wurde erstmals 1169 erwähnt, man geht jedoch davon aus, dass bereits viel früher, um 800 nach Christus, diese Kirche entstanden ist.

Auch als Handels- und Marktort spielte Ankum auf Grund seine zentralen Lage über Jahrhunderte eine wichtige Rolle. Die heutige Gemeinde Ankum ist im Jahre 1972 aus den ehemaligen Gemeinden Ankum, Aslage, Brickwedde, Druchhorn, Holsten, Rüssel, Tütingen, Westerholte und dem Loxter Ort, entstanden.

Für Ankum spielt der Fremdenverkehr mittlerweile eine gewichtige Rolle. Besonders bei Pferdefreunden und in Sachen „Urlaub auf dem Bauernhof“ ist Ankum zu einer festen Adresse geworden.
« zurück

neueste BLOG - Einträge

Zur Zeit keine aktuellen Beiträge dieses Partners